Fußball-Landesklasse IV kompakt

Im Derby gegen den FC Schönberg II: Aufholjagd des FC Selmsdorf bleibt unbelohnt

Der FC Selmsdorf liegt in der Landesklasse IV nach drei Spieltagen auf dem letzten Platz. (Symbolbild)

Der FC Selmsdorf liegt in der Landesklasse IV nach drei Spieltagen auf dem letzten Platz. (Symbolbild)

Selmsdorf. In der Fußball-Landesklasse IV ist die Aufholjagd des FC Selmsdorf nicht belohnt worden. Der Aufsteiger musste sich im Derby daheim mit 2:5 (1:3) dem FC Schönberg II geschlagen geben. Somit warten die Selmsdorfer auch nach dem 3. Spieltag auf den ersten Punktgewinn und haben aktuell die rote Laterne inne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

René Lübcke (13.), Marvin Blomberg (31.) und Justin Vogt (37.) hatten den Schönbergern eine 3:0-Führung herausgeschossen. Vor der Pause verkürzte Marvin-Pascal Stern (45.) für die Hausherren, ehe Ole Jöhnck (56.) mit seinem Tor die Elf von Trainer Manuel Sperber auf 2:3 herankommen ließ.

Allerdings nahmen die Gäste dem Underdog die Hoffnung, noch etwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen. Vogt (69.) und Sylvan Schmidt (90. +1) trafen für die Verbandsliga-Reserve noch zum 5:2-Sieg. Die Schönberger sind mit zwei Siegen und einer Niederlage aus den Startlöchern gekommen und rangieren auf Tabellenplatz fünf.

SG Groß Stieten mit zweitem Sieg in Folge

Einen Platz davor findet sich die SG Groß Stieten (4. Platz/6 Punkte) wieder. Der 4:1 (0:0)-Heimsieg gegen den TSV Empor Zarrentin (6./3) war der zweite Erfolg in Serie für den Klub von der B106. SG-Spielertrainer Maximilian Groth hatte großen Respekt vor den Zarrentinern, die in der Vorwoche noch den Brüsewitzer SV mit 8:3 abgeschossen hatten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jener BSV (12/3) hat die Situation von Landesliga-Absteiger SG Carlow weiter verschärft. Die Brüsewitzer bezwangen die SGC auf heimischem Untergrund mit 6:2. Die Carlower (14./0) sind mit Selmsdorf ligaweit noch das einzige Team ohne Punkt.

Hagenower SV noch ohne Gegentor

Erstmals Zähler abgeben, musste der FSV Testorf Upahl (2./7). Beim 2:2 auswärts gegen den Schweriner SC (13./2) holte der FSV einen frühen 0:2-Rückstand noch auf. Mit dem Start kann Testorf Upahl dennoch zufrieden sein.

Seine Tabellenführung verteidigt, hat Landesliga-Absteiger Hagenower SV (1./9). Im Derby gegen den MSV Pampow II (7./3) schossen Robert Dietrich (87.) und Enrico Grewe (90. +2) die späten Treffer zum 2:0 (0:0)-Heimsieg. Der HSV hat alle seine drei Partien gewonnen – jeweils ohne Gegentor.

Weiteres Ergebnis: SG Einheit Crivitz – TSG Gadebusch 3:1.

Mehr aus Sport aus MV

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen