Landesklasse Fußball

SV Barth strauchelt im Spitzenspiel / Rot-Weiß Wolgast dreht Halbzeitrückstand

Barth/Wolgast. Das Rennen um den Spitzenplatz in der Landesklasse Staffel I ist nach der Niederlage des Tabellenführers SV Barth gegen die SG Warnow Papendorf wieder eng. Die SVB-Fußballer unterlagen am Montag dem direkten Verfolger auf eigenem Platz mit 1:4 (0:1). Das zwischenzeitliche 1:3 für die Vinetastädter erzielte Rick Wallis (60.). Durch einen knappen 1:0-Auswärtssieg beim SV Jördenstorf zwei Tage zuvor, bleiben die Barther mit 36 Zählern in der Tabelle zwei Punkte vor Warnow Papendorf. Oskar Schwarz traf in der 78. Minute zum Sieg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für die SG Wöpkendorf und den PSV Ribnitz-Damgarten war das Osterwochenende hingegen nicht von Erfolg gekrönt. Die PSV-Kicker verpassten beim 0:0 beim TSV Einheit Tessin einen wichtigen Sieg, um als Tabellendritter zum Spitzenduo aufzuschließen. Das Schlusslicht aus Wöpkendorf kassierte mit dem 1:3 (1:1) gegen die LSG Elmenhorst bereits die zwölfte Saisonniederlage und hat sieben Spieltage vor dem Ende inzwischen 14 Punkte Rückstand auf den möglichen Klassenverbleib. Das Tor für die Wöpkendorfer erzielte Maximilian Becker in der 37. Minute zum 1:1-Halbzeitstand.

In der Staffel II zieht der FC Rot-Weiß Wolgast unterdessen weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Gegen die zweite Mannschaft des TSV 1860 Stralsund drehten die Wolgaster einen 1:2-Halbzeitrückstand in einen überzeugenden 5:2-Heimsieg. Damit hat das Prunkstück der Rot-Weißen erneut das Spiel entschieden. Mit 68 Toren in 18 Spielen haben sie den mit Abstand besten Angriff aller Landesklasse-Staffeln.

Tore: 1:0 Zok (10.), 1:1 Becker (26.), 1:2 Lindberg (37.), 2:2 Künnemann (51.), 3:2 Keick (68.), 4:2 Theelke (78.), 5:2 Banouas (80.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch zwei deutliche Siege am Osterwochenende hat sich SV Blau-Weiß Jarmen auf den zweiten Platz in der Tabelle geschoben. Auf das 4:1 am Sonnabend gegen SV Sturmvogel Lubmin folgte am Montag ein 8:0 gegen SG Traktor Groß Kiesow.

Von Niklas Kunkel

Mehr aus Sport aus MV

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen