Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
8°/ 4° Regenschauer
Thema Backhaus, Till

Backhaus, Till

Anzeige

Alle Artikel zu Backhaus, Till

Der Klimawandel und zu viel Wild setzen dem Wald zu, der sich in den nächsten Jahren stark verändern wird. Fichten und Buchen werden durch andere Arten verdrängt. Wie wird unser Wald in 30 Jahren aussehen?

07.12.2019

Zwei Sturmfluten haben in den vergangenen Jahren auf Usedom Hunderttausende Kubikmeter Sand abgetragen. Bis Mitte Dezember wird wieder Sand aufgespült. Zuvor muss er gesiebt werden.

30.11.2019

Die Wildbestände im Land sind trotz stärkerer Bejagung gewachsen, doch zu viel Wild schadet dem Wald. Am Runden Tisch hatten sich Jäger, Forstleute, Waldbesitzer und Umweltschützer auf neue Jagdregeln geeinigt. Der Landesjagdverband sieht das jetzt anders.

29.11.2019

Das Leibniz-Institut Dummerstorf soll Förderung verlieren. Das ergab die jüngste Evaluierung, die den Erneuerungsprozess bewertet. Agrarminister Backhaus besucht das FBN am Freitag.

28.11.2019

Bei einem Projekt soll ein Konzept zur klimafreundlichen Bewirtschaftung der 10 000 Hektar großen Wiese entwickelt werden. Durch die Entwässerung wird klimaschädliches Kohlendioxid freigesetzt.

27.11.2019

Nach einem Schafriss auf Usedom prüft Agrarminister Till Backhaus (SPD) den Abschuss des Problemwolfs. Für einige OZ-Leser kommt eine Tötung nicht infrage. Hier ihre Argumente.

26.11.2019

Minister Till Backhaus (SPD) prüft die „Entnahme“ des berüchtigten Wolfs. Nach Behördenangaben aus Schleswig-Holstein bringt es kein anderes Tier auf so viele Nutztierrisse wie Problemwolf „GW924m“. Doch Jäger in MV sind skeptisch, was den Abschuss betrifft.

26.11.2019

Der Wolfsangriff auf eine Schafherde auf Usedom sorgt für Aufsehen. Der aus Schleswig-Holstein eingewanderte „Problemwolf GW924m“ soll verantwortlich sein. Die Jäger fordern jetzt ein schnelles Eingreifen.

25.11.2019

Der Wolfsangriff auf eine Schafherde auf Usedom sorgt für Wirbel. Denn es dürfte sich um den Problemwolf „GW924m“ handeln, der in Schleswig-Holstein zum Abschuss freigegeben war. Schwerin erwartet DNA-Analyse.

24.11.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10