Menü
Anmelden
Wetter Schneeschauer
3°/ -0° Schneeschauer
Thema Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht ist Volkswirtin, Publizistin und Politikerin.

Ab den frühen 1990er Jahren hatte sie maßgebliche Funktionen in verschiedenen Vorstandsgremien der Partei des Demokratischen Sozialismus(PDS) inne. Nach der 2007 erfolgten Vereinigung der PDS mit der Partei Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative (WASG) konnte sie ihren Einfluss in der Nachfolgepartei Die Linke erweitern.

Von 2010 bis 2014 war sie eine der stellvertretenden Parteivorsitzenden. Davor vertrat sie Die Linke von 2004 bis 2009 als Mandatsträgerin im Europäischen Parlament. Seit September 2009 ist Wagenknecht Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Ab 2011 ist sie dort stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion. 2015 löste sie zusammen mit Dietmar Bartsch, einem Vertreter des als gemäßigt geltenden Parteiflügels, den bis dahin amtierenden Fraktionsvorsitzenden Gregor Gysi ab und ist damit zur Oppositionsführerin des 18. Bundestags aufgerückt.

Anzeige

Alle Artikel zu Sahra Wagenknecht

Oskar Lafontaine, Mitbegründer der Linken, und seine Frau Sahra Wagenknecht geraten in ihrer Partei wegen der Corona-Frage mehr denn je ins Abseits. Bei dem 78-jährigen Lafontaine fällt das nicht mehr ins Gewicht, seine politische Karriere endet. Doch das Gezerre um die 52-jährige Wagenknecht könnte die Partei ihre Existenz kosten.

13.01.2022

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisiert die neuen Corona-Maßnahmen im Bundestag als „epidemiologisch unsinnig“. Abgeordnete müssen ab sofort mindestens doppelt geimpft sein und einen aktuellen Test vorweisen. Ungeimpfte erhalten nur noch Zugang zum Plenarsaal des Bundestages, wenn sie als genesen gelten.

12.01.2022

Erst Anfang November hatten sich SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht einen Schlagabtausch geliefert. In einem Tweet hat Wagenknecht nun geschrieben, dass vorsichtige Ungeimpfte vor einer Ansteckung sicherer seien als Geimpfte, die keine Vorsicht walten ließen. Lauterbach nannte die Aussage „peinlich“, denn der „vorsichtige Ungeimpfte“ würde nicht existieren.

25.11.2021

Corona sei zu einer „Pandemie der Ungeimpften“ geworden, heißt es oft. Aber stimmt das? Aktuelle Zahlen zeigen: Geimpfte haben auch weiterhin einen Anteil am Infektionsgeschehen und an der Belegung der Krankenhäuser.

21.10.2021

Die Linken-Bundestagsabgeordnete verteidigte ihre Aussagen zur Corona-Impfung in der Sendung „Anne Will“ vor rund zwei Wochen. Der Impfstoff sei neuartig und ihrer Meinung nach schwer einzuschätzen. Auch aus der eigenen Partei musste Wagenknecht für ihre Aussagen Kritik einstecken.

12.11.2021

Im ARD-Polittalk sind SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht aneinandergeraten. Thema der Sendung war die aktuelle Impfdebatte. Die ungeimpfte Wagenknecht stellte dabei auch die Gefährlichkeit des Virus für Gesunde infrage.

02.11.2021

Sahra Wagenknecht (Linke) fordert ihre Partei auf, sich wieder um diejenigen zu kümmern, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die grüne Klimapolitik nennt sie sozial ignorant und heuchlerisch, Olaf Scholz traut sie keine sozialen Reformen zu. Weiter stellt sie, wie bereits am Sonntag bei „Anne Will“, die Wirkung von Corona-Impfungen infrage.

01.11.2021

Die frühere Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat mit Äußerungen zur Coronaimpfung für viel Empörung gesorgt. Aus der eigenen Partei distanzierten sich zahlreiche Politiker. Im Gegensatz zu Wagenknecht sieht etwa Fraktionschef Dietmar Bartsch das Impfen als Akt der Solidarität.

01.11.2021

Sahra Wagenknecht, ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken, hat die Corona-Politik in Deutschland scharf kritisiert. Insbesondere für die Diskussion um Ungeimpfte zeigt Wagenknecht kein Verständnis. Im Interview mit dem RND zeigte sie zudem vermeintliche Fehler ihrer Partei im Wahlkampf auf.

01.11.2021

Bundes­gesund­heits­minister Jens Spahn will die pande­mische Lage für beendet erklären – damit würde die Rechts­grund­lage für viele Corona-Maßnahmen entfallen. Das Problem ist: In Wahr­heit weiß niemand, wo Deutsch­land im Kampf gegen das Virus steht, denn für einen genauen Über­blick fehlen schlicht­­weg Daten. Eine Spuren­suche.

23.10.2021

Aus den Zahlen des Robert Koch-Instituts geht derzeit nicht klar hervor, wie sich der Anteil der Impfdurchbrüche verändert. Das Bundesgesundheitsministerium verweist auf eine Umstellung in der Methodik und spricht von einem „rein statistischen Effekt“. Sahra Wagenknecht hält die Ungereimtheiten für einen „Skandal“.

19.10.2021

Hessen und Niedersachsen erlauben dem Einzelhandel, künftig ein 2G-Optionsmodell anzuwenden. Im Internet sorgt dies für Aufregung, weil die Regelung auch für Supermärkte gelten könnte. FDP-Politikerin Katja Adler sieht eine rote Linie in der Corona-Politik überschritten, die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht spricht von einer neuen Stufe des „indirekten Impfzwangs“.

15.10.2021
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10