Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Der Klützer Winkel

Ereignisreiches Jahr in der Gemeinde

Im Land der Rosakakadus: Neues Buch wird vorgestellt

Ereignisreiches Jahr in der Gemeinde

Hier Teil 2 des Jahresrückblicks: Am 9. August wurde das Richtfest für das Backhaus in Alt Jassewitz gefeiert. Der Dorfverein Alt Jassewitz hatte die LEADERFörderung erkämpft. Am 11. Oktober wurde das Backhaus mit einem tollen Dorffest eingeweiht.Im August und September starteten die Arbeitsgruppen der Gemeinde. Die „Gruppe Homepage“ hat sich im Rahmen eines geförderten Bildungsprojektes mit einem eigenen Internetauftritt für die Gemeinde beschäftigt. Unter www.hohenkirchen-ostsee.de kann nun auch der Newsletter abonniert werden, der in unregelmäßigen Abständen über Ereignisse in unserer Gemeinde informieren wird.Hinter der Arbeit der Gruppen „Wegekonzept“ und „Strandgestaltung“ stehen zwei Förderungen über das LEADER-Programm, die wir in die Gemeinde holen konnten. Die Gruppen haben sich seit September regelmäßig getroffen. Neben Gemeindevertretern wurden auch berufene Bürger, Interessierte und Gewerbetreibende einbezogen.Die Feuerwehr reiste am 23. August mit den Kameraden und Partnern zum Piraten Open Air, was alljährlich ein schöne Abwechslung zur wöchentlich stattfindenden Ausbildung und Wartung von Maschinen und Gerät darstellt. Wer Lust hat, selbst bei der Feuerwehr reinzuschnuppern, kann das montags ab 18 Uhr im Feuerwehrgebäude in Beckerwitz tun.Beim Jahresempfang der Landrätin am 4. September wurde Manfred Kutz für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel des Landkreises ausgezeichnet.Marina: Zur Saison 2021 soll es losgehenIn dieser Zeit nahmen auch die Arbeiten um die Marina Hohen Wieschendorf Fahrt auf. Mittlerweile ist der Berg vor der Ostsee weg und der neue Parkplatz fast fertig. In den Häusern, die im Moment mehr nach Abriss als nach Aufbau aussehen, soll zur Saison 2021 der Betrieb aufgenommen werden.Am 7. September führten Jugendfeuerwehr und Jugendclub gemeinsam mit den Fahrzeugen der Gemeinde in den Hansa Park nach Sierksdorf und hatten einen tollen Tag.Eine neuer Höhepunkt im Jahr 2019 wurde mit dem Herbstfest um den Speicher in Gramkow ins Leben gerufen. Dies war wirklich eine ganz besondere Leistung von allen Aktiven in unserer Gemeinde. Belohnt wurden wir alle mit hervorragendem Wetter bei bester Verpflegung, Spiel und Spaß. Auch der Frühschoppen am Sonntag war einfach genial und sorgte bei allen, außer denen, die die Versorgung leisten mussten, für einen entspannten Tag.Der November hatte die Feuerwehr zum traditionellen Laternenumzug eingeladen. Ende des Monats tagte der Tourismus und Heimatverein (THV). Er versucht mit Mitgliedern und Interessierten eine Zukunftsperspektive zu entwickeln. Dazu sind alle, denen unsere Region nicht nur unter touristischen Aspekten am Herzen liegt, eingeladen, sich mit einzubringen. Kontakt zum THV kann man aufnehmen über info@thv-ev.de.Breitbandkabel unter die Erde gebrachtDas ganze Jahr beschäftigt hat uns in den verschiedenen Orten die Arbeit der WEMAG, die inzwischen einen Großteil der Kabel fürs Breitband unter die Erde gebracht hat, aber sicherlich noch einige Zeit weiter arbeiten muss.Eine andere Gruppe, die mich das ganze Jahr beschäftigt hat, sind unsere Rentner, deren monatliche Treffen inzwischen zu einer echten Institution in der Gemeinde geworden sind. Anfang Mai war ich bei diesem Treffen eingeladen, da ich ein Versprechen einlösen wollte und Erdbeerkuchen aus den ersten Erdbeeren des Jahres abgeben durfte. Im Juli und August durfte ich in zwei Etappen die Pläne der Gemeinde vortragen und mich einer lebhaften und interessierten Fragerunde stellen. Im Gegenzug dafür wurde ich im September auf die Ausfahrt der Senioren nach Hamburg mitgenommen. Das war ein wirklich toller Tag in bester Begleitung. Den Abschluss dieser Reihe von Veranstaltungen machte dann die stimmungsvolle Seniorenweihnachtsfeier am 5. Dezember.Jan van Leeuwen, Bürgermeister        

Hohenkirchen

TERMIN

Seniorennachmittag

Der nächste Seniorennachmittag findet am 12. Februar um 14 Uhr im MEZ Gägelow statt. Zu Gast ist der Entertainer Dave Schwarz mit einem tollen Programm zur Karnevalszeit.

Im Land der Rosakakadus: Neues Buch wird vorgestellt

Zierow

Ereignisreiches Jahr in der Gemeinde-2
Dr. Dagmar Kaiser stellt am 5. Februar im Zierower Gemeindezentrum ihr neues Buch vor. Foto: Dr. Dagmar Kaise
Ereignisreiches Jahr in der Gemeinde-3

Am Mittwoch, 5. Februar, wird Dr. Dagmar Kaiser im Gemeindezentrum Zierow einen eindrucksvollen Vortrag über Australien halten. Die Veranstaltung ist eine Kombination aus einem Diavortrag und einer Lesung aus ihrem Buch „Im Land der Rosakakadus“.

Bereits im Dezember hatte Frau Dr. Kaiser im Gemeindezentrum über ihre erlebnisreichen Reisen nach Südafrika erzählt und die zahlreichen Besucher mit ihren Geschichten über Land und Leute begeistert.

Am kommenden Mittwoch werden Besucher viele interessante Informationen über den „Feuerkontinent“ erhalten. Frau Dr. Kaisers Vortrag ist mehr als eine reine Buchvorstellung.

Die Zierowerin nimmt ihre Zuschauer mit ihren spannend erzählten Erlebnissen mit auf eine faszinierende Reise durch Australien.

Sabine Stöckmann

Info: Der Eintritt ist kostenlos.

Zum Wintercamping an die Ostseeküste

Ereignisreiches Jahr in der Gemeinde-4
Auch in Winter beliebt: Camping in Zierow. Foto: Ostseecamping Ferienpark Zierow KG

Neuer Trend: Campingurlaub an der mecklenburgischen Ostseeküste wird zum ganzjährigen Vergnügen. Fast 50 Prozent aller Plätze zwischen Lübecker Bucht und Fischland-Darß-Zingst öffnen ihre Schranken auch im Winter und bieten Angebote, die nicht nur hartgesottene Wohnmobilisten und Mobilheimurlauber ansprechen. „Saunen, hauseigene Wellness-Oasen oder beheizte IndoorSpielplätze sorgen für Wohlbehagen im Winter bei passionierten Campern und Camping-Neulingen“, sagt Anett Bierholz, Geschäftsführerin des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder e. V. „Einplanen sollten Wintercamper einen Tagestrip in die Hansestädte, wo Stadtführungen mit Glühweinumtrunk oder Eislaufabenteuer an der Kaikante warten.“

Im Ostseecamping Ferienpark Zierow am naturbelassenen Strand der Wismarbucht erwarten mobile Urlauber neben kostenfreiem Brötchen-Service sogar ein Schwimmbad mit Wellness- und Saunalandschaft sowie eine PhysiotherapieAbteilung. Kinder vergnügen sich in Willys Watthaus, einer riesigen Spielwelt mit Bällebad, Kletteranlage, Rutschen und Malecke. Ein fünftägiges Winterarrangement für die ganze Familie (max. zwei Kinder) inklusive Strom und Saunanutzung ist ab 129 Euro buchbar.

Sollte es im Zelt oder Wohnwagen dennoch einmal zu ungemütlich werden, bieten viele Campingplätze kuschelwarme Alternativen: Beheizbare Mobilheime oder Chalets wie etwa im Regenbogen Camp Boltenhagen sorgen auch bei Minusgraden für wohlige Momente.

Wintercamping-Angebote sind unter www.ostseeferien.de zu finden.