Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige

Jubiläum für Rügener Kulturtempel

Regionale Projekte werden gefördert

Jubiläum für Rügener Kulturtempel Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Das Theater der Insel feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen und eine fast durchgängige Bespielung. Foto: Archiv/Krooß

Seit nunmehr 200 Jahren wird das klassizistische Theater Putbus fast durchgehend bespielt. Das ist ein Grund zum Feiern. Zwischen April und Dezember dieses Jahres warten viele Jubiläumsfeierlichkeiten in der „weißen Stadt“. Von Lesungen und Theateraufführungen bis hin zu klassischen Konzerten, Liederabenden und sogar einem eigens konzipierten Musical über den Stadtgründer Fürst Wilhelm Malte zu Putbus bleiben keine Wünsche offen, wie die Leitung des Theaters verspricht.Los geht es mit den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr am 5. und 26. April. „Prominent gelesen“ heißt es zum Auftakt: Schauspieler Burghart Klaußner liest am 5. April aus „Wirbel der Berufung“ von Gerhart Hauptmann. Schauspieler Thomas Thieme trägt am 26. April aus „Jugend“ von Wolfgang Koeppen vor.  

Theater Putbus: Auftakt der Feierlichkeiten zum 200-jährigen bestehen am 5. April

Vom 26. April bis 28. Juni steht auch der Marstall Putbus im Fokus: Hier heißt es dann „Faszination Bühne“. Europas barocke Bühnentechnik wird mittels einer Ausstellung in Szene gesetzt. Mittelpunkt dieser Exposition ist der Originalnachbau einer Barockbühne mit Bühnentechnik im Maßstab 1:50.

„Das Leben ein Traum“: Mit diesem Stück von Pedro Calderón de la Barca wurde das Theater Putbus am 20. Juli 1820 als Fürstliches Schauspielhaus eingeweiht. Das Theater Vorpommern eröffnet am 18. Juli mit seiner Neuinszenierung des Klassikers die Festwoche zum 200. Theatergeburtstag. Am 19. Juli gibt es im gegenüber liegenden Schlosspark das „Fest im Park“ mit Live-Musik und Höhenfeuerwerk. Es schließen sich am 20. und 21. Juli im Theater Jubiläumskonzerte mit dem Philharmonischen Orchester Vorpommern an – Veranstaltungen in Kooperation mit der Stadt Putbus, die den 210. Jahrestag der Stadtgründung begeht (am 20. Juli mit einem Festakt).

„Malte, der Rügenfürst“ feiert am 2. August seine Premiere – ein Musical über den Gründer der Weißen Stadt von Tom van Hasselt. Weitere Aufführungen gibt es am 3., 14., 21., 28. und 31. August, am 6. und 7. September sowie am 28. und 29. Dezember. Weitere Infos zum Jubiläumsjahr unter www.theater-vorpommern.de

Regionale Projekte werden gefördert

Zur Umsetzung der Strategie „Lebendige und Lebenswerte Insel Rügen“ wurden 38 Projekte umgesetzt bzw. sind in der Umsetzung. Die rund 5,5 Millionen Euro ELER-Fördermittel sind komplett unter Einbeziehung der neuen Projekte gebunden. Vier letzte Projekte wurden Ende 2019 bestimmt:

● 1. Jasmunder Rundgang: Beschreibung (historischer) Sehenswürdigkeiten auf Jasmund.
● 2. Sanierung des Pfarrwitwenhauses Garz: Umbau im Erdgeschoss zur Informationsstelle und Treffpunkt für Garzer Bürger.
● 3. Pfarrstall Trent: Sanierung des denkmalgeschützten Stalles zur Nutzung für Ausstellungen.
● 4. Kuhstall Rittergut Liddow: Sanierung des denkmalgeschützten Kuhstalls für die Durchführung von Veranstaltungen.
  

Verdienstkreuz für Katrin Eigenfeld

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern der Landesregierung, Patrick Dahlemann (SPD), übergibt am heutigen Freitag im Namen des Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland . Katrin Eigenfeld ist Einwohnerin der Stadt Putbus und hat sich im Zusammenhang mit der Betreuung und Integration von Asylbewerbern in den zurückliegenden Jahren verdient gemacht.