Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Wirtschaftsmagazin

Rostocker Verpackungsspezialist Karpack profitiert vom Aufschwung in China

Hintergrundinformationen

Rostocker Verpackungsspezialist Karpack profitiert vom Aufschwung in China Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Die Förderung öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge sollte unter Einbeziehung künftiger Leistungserhöhungen der Ladeeinrichtungen deutlich attraktiver für Privatunternehmen gestaltet werden. F.: OZ Archiv

Spezialisten der Rostocker Karpack GmbH haben im Auftrag der Grundmann Maschinenbau GmbH in Moltzow (Mecklenburgische Seenplatte) einen weiteren 40-Fuß-Container startklar für den Transport nach China klargemacht. „Inzwischen ist dies der dritte Container, den wir für diese Firma beladen und der via Hamburg nach Fernost verschifft wird“, sagt Michael Gehlhaar, Geschäftsführer der Karpack GmbH. „In China hat nach der Corona- Krise die Konjunktur kräftig angezogen, das spüren wir mit einem Zuwachs an Aufträgen, wo Ware in diese Richtung auf die Reise geht.“

Karpack minimiert Transportrisiken und gewährleistet dem Kunden Qualität

Breitgefächertes Portfolio für seine Kunden

Seit mehr als 20 Jahren sorgt die Karpack GmbH im Auftrag ihrer Kunden dafür, dass Güter aller Art, vom kleineren Schaltschrank über Rotorflügel für Windkraftanlagen bis hin zu Kränen, Maschinen und Großröhren, sicher und unbeschädigt an ihre Ziele rund um den Globus gelangen. Der Service des Unternehmens umfasst das Verpacken, Stauen und Sichern der Ladung. „Bei Seetransporten kommt es beispielsweise darauf an, dass die Ladung auch in schwerer See nicht verrutscht und beschädigt wird“, sagt Kay-Uwe Maroß, Prokurist bei Karpack. Um etwa die in mehrere Baugruppen demontierten Spezialmaschinen aus Moltzow, es sind Feststoffdosierer für Biogasanlagen, sicher zu verstauen, wurden für den Container extra passgenaue Ladegestelle angefertigt. Geschäftsführer Robert Grundmann, Grundmann Maschinenbau GmbH: „Mit dem fachgerechten Verpacken unserer speziellen Produkte minimieren wir die Transportrisiken und gewährleisten unseren Kunden hohe Qualität.“

Neben dem Verpacken von Gütern erwirtschaftet Karpack den überwiegenden Teil des jährlichen Firmenumsatzes von rund drei Millionen Euro mit Projekten im Hafenumschlagsbetrieb. Zu den Kunden gehören u.a. Nordex oder der Großröhrenhersteller EEW Special Pipe Constructions.

Hintergrundinformationen

Die Karpack GmbH mit Sitz im Seehafen Rostock bietet seit dem Jahr 2000 spezielle Dienstleistungen beim Verpacken, Stauen und Sichern von Ladungen aller Art für den See-, Land- und Lufttransport an. Die Palette reicht vom fachgerechten Stauen von schwerer und Projektfracht über individuelle Verpackungslösungen nach internationalen Standards bis hin zur Sicherung von Gütern auf Schiffen, in Containern, auf Bahnwaggons oder Lkw. Karpack beschäftigt 42 Mitarbeiter und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund drei Millionen Euro.