Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/ 8° Regenschauer
Thema Warnemünde
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Warnemünde

Anzeige

Alle Artikel zu Warnemünde

Die Strandkorb-Unternehmer in MV fordern eine Erlaubnis des Landes. Am Strand sei genug Platz, so ihr Argument. Grund für die Initiative ist eine versehentlich gegebene Freigabe zur Aufstellung der Körbe in Warnemünde. Die Staatskanzlei macht Hoffnung, dass es bald für die etwa 1000 Anbieter losgehen kann.

23.04.2020

Seit 16 Jahren ist Harry Moritz Pastor in Warnemünde und noch nie habe er so improvisieren müssen, um die geistliche Versorgung für Rostocks Seebad sicherzustellen. Er nutzt die digitalen Möglichkeiten und rechnet damit, dass auch innerhalb der nächsten Wochen kein Gottesdienst stattfinden kann. Dennoch blickt er hoffnungsvoll auf die Zeit nach der Krise.

22.04.2020

Nach der Euphorie folgte die Ernüchterung: Warnemünder Strandkorbbetreiber wurden am Dienstagmorgen darüber informiert, dass sie ihre Körbe aufstellen dürfen. Am Abend kam der Rückzieher. Alexander Fritz hatte da jedoch bereits einen Container und 42 Körbe an den Strand geschafft.

22.04.2020

Nach der Rostocker 800-Jahr-Feier und der „Woodstock“-Ausgabe in den vergangenen Jahren plant der Warnemünder Andreas Buhse in diesem Jahr die dritte Auflage der „Rost(r)ock-Suite“ mit vielen anderen lokalen Akteuren. Vieles ist bereits fertig, dennoch ist unklar, ob es die Veranstaltung geben kann.

21.04.2020

Die Tourismusbranche in MV fordert nach dem Shutdown wegen der Corona-Krise eine schrittweise Öffnung des Landes für Urlauber. Schon zu Pfingsten sollten die ersten Gäste an der Ostsee begrüßt werden. Das ist angesichts der aktuellen Lage viel zu früh, meint OZ-Redakteurin Simone Hamann.

21.04.2020

Aufbruchstimmung bei vielen Ladenbesitzern: Kleine Geschäfte, Buchläden, Schuhläden sind seit Montag wieder offen, Kaufhäuser mit Einschränkungen, Technikmärkte sind weiterhin geschlossen.

21.04.2020

Die größte Stadt des Landes wird immer sicherer. Das jedenfalls sagt Rostocks Polizeichef Achim Segebarth. Denn die Zahl der Straftaten sinkt, vor allem bei den Wohnungseinbrüchen. Aber: Das Internet macht der Polizei zunehmend Sorgen. Deshalb rüsten die Ermittler digital auf.

21.04.2020

Der angeschlagene Werftenverbund mit Standorten in Rostock, Wismar und Stralsund kann Rechnungen an Zulieferer nicht bezahlen. Das Land stellt nun jedoch 50 Millionen Euro „als ersten Schritt“ für ein größeres Gesamtpaket in Aussicht.

20.04.2020
Anzeige