In Zeiten der Krisen

Audi-Chef spricht sich für autofreie Tage und Tempolimit aus

Angesichts der Krise hat Audi-Chef Markus Duesmann sich offen für Maßnahmen gezeigt.

Angesichts der Krise hat Audi-Chef Markus Duesmann sich offen für Maßnahmen gezeigt.

Audi-Chef Markus Duesmann hat sich in der aktuellen Krise offen für Maßnahmen wie autofreie Tage und Tempolimits gezeigt. „Um uns in Deutschland besser einzustimmen auf die Lage und die Notwendigkeit des Sparens, könnte es wieder autofreie Tage geben, so wie in den 1970er-Jahren“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwoch). Auch ein Tempolimit könne ein hilfreiches Symbol sein. „Wir müssen umdenken, uns klar werden, dass sich unser Leben ändert.“ Geld „als einziger Regler“ reiche für die aktuelle außergewöhnliche Situation nicht aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sollte es autofreie Tage geben, würde Duesmann sie auch privat nutzen, sagte er: „Wenn es ein Sonntag ist, werde ich mit meinem Rennrad über die gesperrte Autobahn fahren.“

Der Verband der Automobilindustrie (VDA), dem Audi angehört, ist anderer Meinung: „Fahrverbote als Reaktion auf steigende Energiepreise wie in den 70er-Jahren lehnen wir ab“, sagte seine Präsidentin Hildegard Müller. Die Menschen wüssten selbst, wie man klug spare. „Das Fahrverhalten hat sich in den letzten Monaten bereits entsprechend entwickelt.“ Zudem solle weiter an einer situationsangepassten Geschwindigkeitsregulierung gearbeitet werden. Es gelte „Eigenverantwortung zu fördern, statt mit Verboten und Belehrungen abzuschrecken“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen