Beziehung zu einer Angestellten

Chef der Bank für Lateinamerika muss wegen mutmaßlicher Affäre seinen Posten räumen

Mauricio Claver-Carone, Ex-Präsident der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB), spricht zur Presse. Nach nur gut zwei Jahren im Amt ist Mauricio Claver-Carone von seinem Posten als Präsident der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) mit Sitz in Washington enthoben worden. (Archivbild)

Mauricio Claver-Carone, Ex-Präsident der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB), spricht zur Presse. Nach nur gut zwei Jahren im Amt ist Mauricio Claver-Carone von seinem Posten als Präsident der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) mit Sitz in Washington enthoben worden. (Archivbild)

Miami. Die Interamerikanische Entwicklungsbank hat den Präsidenten Mauricio Claver-Carone wegen dessen mutmaßlicher Affäre mit einer Angestellten entlassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gouverneure der 48 Mitgliedstaaten der Bank hatten bis (heutigen) Dienstag Zeit, darüber abzustimmen, ob Claver-Carone seinen Posten verlieren sollte. Doch am Montag waren bereits genug Stimmen abgegeben worden. Bis zur Wahl eines neuen Bankpräsidenten werde Vizepräsidentin Reina Mejía das Amt geschäftsführend übernehmen, teilte die Bank mit.

Hauptstadt-Radar

Persönliche Eindrücke und Hintergründe aus dem Berliner Regierungsviertel. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Interamerikanische Entwicklungsbank ist der größte internationale Kreditgeber für Lateinamerika. Größter Anteilseigner sind die USA.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stabschefin hat Gehaltserhöhung um 40 Prozent bekommen

Ermittlungen hatten ergeben, dass Claver-Carone gegen Ethikregeln verstoßen hatte, indem er seiner Stabschefin eine Gehaltserhöhung von 40 Prozent gegeben hatte. Mit dieser Frau hatte er den Erkenntnissen zufolge wahrscheinlich seit mindestens 2019 ein romantisches Verhältnis, wie aus der Kopie eines Berichts hervorgeht, die der Nachrichtenagentur AP vorlag. Der Amerikaner Claver-Carone bestritt, ein Verhältnis zu der Frau gehabt zu haben. Er sagte, die Untersuchung gegen ihn sei mit Fehlern behaftet.

Claver-Carone teilte am Montag mit, er ziehe rechtliche Schritte gegen die Bank in Erwägung. Er warf ihr vor, seinem Ruf geschadet und gegen seinen Arbeitsvertrag verstoßen zu haben. Claver-Carone kritisierte in einem Interview auch die US-Regierung von Präsident Joe Biden. Sie verteidige nicht die Rechte eines ihrer Bürger.

In einem Schreiben an die Gouverneure der Bank gab Claver-Carone an, er sei nie offiziell über die Beschwerde informiert worden, wegen der es zu Ermittlungen kam. Er warf der Bank vor, sich über Regeln hinwegzusetzen.

RND/AP

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken