Galerie: Mecklenburger Metallguss GmbH Waren – hier entstehen die größten Schiffspropeller der Welt

Dr. Lars Greitsch, Geschäftsführer der Mecklenburger Metallguss (MMG) GmbH Waren, vor einer Schiffsschraube
01 / 14

Dr. Lars Greitsch, Geschäftsführer der Mecklenburger Metallguss (MMG) GmbH Waren, vor einer Schiffsschraube

Weiterlesen nach der Anzeige
Michael Renz (40) schleift einen Schiffspropeller per Schleifmaschine. Mit einer individuell angefertigten Maske wird das Ergebnis geprüft.
02 / 14

Michael Renz (40) schleift einen Schiffspropeller per Schleifmaschine. Mit einer individuell angefertigten Maske wird das Ergebnis geprüft.

Mecklenburger Metallguss (MMG) GmbH: Daniel Lang (35) aus Waren schleift einen Schiffspropeller.
03 / 14

Mecklenburger Metallguss (MMG) GmbH: Daniel Lang (35) aus Waren schleift einen Schiffspropeller.

Mecklenburger Metallguss: Daniel Lang (35) aus Waren schleift einen Propeller.
04 / 14

Mecklenburger Metallguss: Daniel Lang (35) aus Waren schleift einen Propeller.

Daniel Lang (35) aus Waren bei der Endbearbeitung eines Schiffspropellers
05 / 14

Daniel Lang (35) aus Waren bei der Endbearbeitung eines Schiffspropellers

Weiterlesen nach der Anzeige
An der Frässtation wird ein Schiffspropeller bearbeitet. Die Bohrungen in der Mitte des Propellers werden später für die Montage benötigt.
06 / 14

An der Frässtation wird ein Schiffspropeller bearbeitet. Die Bohrungen in der Mitte des Propellers werden später für die Montage benötigt.

Mecklenburger Metallguss (MMG) GmbH: Patrick Neumann (30), Aufmesser, steuert einen Roboter, der Bohrlöcher setzt, für die späteren Schleifarbeiten.
07 / 14

Mecklenburger Metallguss (MMG) GmbH: Patrick Neumann (30), Aufmesser, steuert einen Roboter, der Bohrlöcher setzt, für die späteren Schleifarbeiten.

Patrick Neumann (30), Aufmesser, steuert einen Roboter, der Bohrlöcher für die späteren Schleifarbeiten setzt.
08 / 14

Patrick Neumann (30), Aufmesser, steuert einen Roboter, der Bohrlöcher für die späteren Schleifarbeiten setzt.

Vor der Bearbeitung: Eine Abschlusskappe mit Flossen, die auf den Schiffspropeller aufgesetzt wird, den Nabenwirbel entdrallt und den Wirkungsgrad erhöht.
09 / 14

Vor der Bearbeitung: Eine Abschlusskappe mit Flossen, die auf den Schiffspropeller aufgesetzt wird, den Nabenwirbel entdrallt und den Wirkungsgrad erhöht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Mit schwerem Gerät wird eine Gießpfanne von verschlissenem feuerfesten Material befreit.
10 / 14

Mit schwerem Gerät wird eine Gießpfanne von verschlissenem feuerfesten Material befreit.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anzeige