Technischer Defekt

Opel ruft mehr als 200.000 Corsa zurück

Das Logo des Autobauers Opel.

Das Logo des Autobauers Opel.

Rüsselsheim/Flensburg. Der Autobauer Opel ruft weltweit mehr als 204.000 Exemplare des Modells Corsa zurück. Grund ist eine „fehlende Warnung an den Fahrer bei Defekt an den Fahrtrichtungsanzeigern“, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg meldet. In Deutschland seien vermutlich gut 20.000 Fahrzeuge betroffen. Es gehe um die Baujahre 2019 bis 2021, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Behörde empfiehlt, Opel oder eine Vertragswerkstatt in der Angelegenheit zu kontaktieren. Ob es Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden wegen des Defekts gab, war dem KBA laut der Rückrufmeldung nicht bekannt. Zuvor hatte das Fachportal „Kfz-Betrieb“ am Freitag darüber berichtet.

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken