Viele Unternehmen zahlen keine Strom-Netzentgelte

Immer mehr Unternehmen zahlen keine Netzentgelte für Strom.

Immer mehr Unternehmen zahlen keine Netzentgelte für Strom.

Hannover. Eine wachsende Zahl Unternehmen will sich von den Netzentgelten für Strom befreien lassen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung vom 11. September 2017 auf eine schriftliche Frage der Grünen hervor, über die das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in seiner Freitagsausgabe berichtet. Galten im Jahr 2016 noch Ausnahmeregelungen für insgesamt 3673 Firmen, könnte die Zahl in diesem Jahr auf über 4000 ansteigen. Bislang sind bei der zuständigen Bundesnetzagentur 289 neue Anträge auf Ausnahmen mit einem Stromvolumen von 6,6 Terrawattstunden eingegangen. Das Bundeswirtschaftsministerium geht aber davon aus, dass viele Anträge erst kurz vor Ablauf der Antragsfrist am 30. September gestellt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Noch einmal etwa 200 bis 400 Millionen Euro an Netzentgelten müssen private und gewerbliche Stromverbraucher für schwarz-gelbe Geschenke an die Industrie zahlen“, sagte der grüne Fraktionsvize Oliver Krischer dem RND. „Auf Druck der FDP wurden die Befreiungen 2011 eingeführt und ein SPD-Wirtschaftsminister hat nichts an diesen Industriegeschenken auf Kosten der Privatverbraucher geändert“, so Krischer weiter. „Die Netzentgeltbefreiungen von 2011 zeigen bis heute, wer im Land profitiert, wenn die FDP regiert: Die Industrie auf Kosten von Privatverbrauchern und Kleingewerbe.“

Von RND

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken