Quantenmechanik ist sein Leben

Physiknobelpreisträger John Clauser war schon als Kind im Labor des Vaters

Der Physiker John F. Clauser steht in der Küche seines Hauses und lacht. Der Wissenschaftler wurde zusammen mit zwei weiteren Forschern mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

Der Physiker John F. Clauser steht in der Küche seines Hauses und lacht. Der Wissenschaftler wurde zusammen mit zwei weiteren Forschern mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

New York. Schon als kleiner Junge verbrachte John Clauser viel Zeit im Labor seines Vaters, einem Luftfahrtingenieur. „Als Kind bin ich nach der Schule einfach immer in sein Labor gegangen“, sagte der Physiker einmal in einem Interview. „Ich sollte eigentlich meine Hausaufgaben machen, aber meistens bin ich einfach nur rumgelaufen und habe all die raffinierte Ausrüstung bewundert.“ Unterstützt von seinem Vater, „einem großartigen Lehrer“, wird der am 1. Dezember 1942 im kalifornischen Pasadena geborene Clauser selbst zum Wissenschaftler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erst am California Institute of Technology und dann an der New Yorker Columbia University studiert er Physik und arbeitet in verschiedenen Laboren in Kalifornien, unter anderem an der University of California in Berkeley, sowie als selbstständiger Physiker, Berater und Erfinder. Clauser, der nach eigenen Angaben auch „begeistert an Segelboot-Wettkämpfen teilnimmt“, interessiert sich zunächst für verschiedene Bereiche der Physik - „aber als ich mit dem Quantenmechanik-Zeug angefangen habe, ist alles andere im Vergleich verblasst“.

Der 79-Jährige veröffentlichte dutzende wissenschaftliche Publikationen und wurde vielfach ausgezeichnet - unter anderem 2010 mit dem Wolf-Physikpreis, zusammen mit Alain Aspect und Anton Zeilinger, mit denen er nun auch mit dem Nobelpreis geehrt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen