Warum Langeweile die Fantasie beflügelt

Der Schlaufuchs verrät: Warum macht Langeweile kreativ?

Der Schlaufuchs verrät: Warum macht Langeweile kreativ?

Hannover. Meist ist es der Nachwuchs, der gerade von einer Tätigkeit nicht allzu angetan ist. Dass Langeweile nur entsteht, wenn man nichts tut, ist eine weitverbreitete Fehlannahme. Was aber ist Langeweile?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Psychologisch gesehen ist es „der unerfüllte Wunsch nach einer befriedigenden Tätigkeit“. So hat es der kanadische Psychologe John Eastwood mal sehr treffend und knapp zusammengefasst.

Und genau dieser unerfüllte Wunsch, der nicht nur von Kindern als – meist unangenehme – innere Unruhe empfunden wird, ist der Motor dafür, dass etwas Neues oder Kreatives entsteht. Das ist auch das Ergebnis mehrerer Studien: Langeweile beflügelt die Fantasie.

Von RND

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken